Zur Registratur

 

 

Das

Seresto-Zeckenhalsband

 

 

 

Ein Beitrag anhand eigener Erfahrungen

 von Robert Bauer

 

Mir ist sehr wohl bekannt, dass ein Zeckenhalsband Chemie beinhaltet, um gegen u.a. Zecken wirken zu können. Aber auch wenn ich eigentlich ein Gegner von Chemie bin, kam ich bei meinem Buddy nicht umhin, mir Gedanken darüber zu machen, was wohl schlimmer für meinen Hund ist: die Chemie, welche bezüglich dieses Seresto-Zeckenhalsbandes nicht ins Blut geht, oder die Ansteckung durch eine Zecke, die im schlimmsten Fall sogar tödlich ausgehen kann?

Es gibt billige Zeckenhalsbänder, welche aggressive Chemie beinhalten, die ins Blut geht. Sticht die Zecke und saugt sich voll, stirbt sie. Bezüglich dessen bin ich ein absoluter Gegner von solchen Produkten und kann auch nur empfehlen, solche Bänder nicht zu kaufen, da sie eine Belastung für den Hund sind.

Aber das Seresto-Zeckenhalsband unterscheidet sich von diesen billigen Zeckenhalsbändern und nimmt daher aus meiner Sicht und anhand meiner Erfahrungen einen gesonderten Stellenwert ein, da die Chemie nur im Fell und an der Hautoberfläche des Hundes wirkt – und nicht ins Blut geht. Somit möchte ich die Chemie des Seresto-Zeckenhalsbandes als „Human-Chemie“ bezeichnen.

Das Seresto-Zeckenhalsband gibt seine Wirkstoffe kontrolliert über bis zu 8 Monate ab und ist somit ein wirklich dauerhafter Schutz gegen Flöhe, Haarlinge und Zecken. Zecken werden zudem wirksam abgewehrt und abgetötet, bevor sie stechen und Krankheiten übertragen können. Die beiden Wirkstoffe Imidacloprid (gegen Flöhe) und Flumethrin (gegen Zecken) sind in die Polymermatrix des Halsbandes eingelagert. Die Wirkstoffe werden erst freigesetzt, wenn das Band angelegt wird.

Die beiden Wirkstoffe werden zudem in geringen Mengen vom Halsband an den natürlichen Fettfilm der Haut und Haare des Hundes abgegeben, ohne (wie bereits erwähnt) in das Blut des Hundes überzugehen. Darüber hinaus wird die Verteilung der Wirkstoffe auch noch durch hautverträgliche, neutrale Öle unterstützt.

Somit kann bezüglich des Seresto-Zeckenhalsbandes gesagt werden, dass wenn man als Hundebesitzer schon Chemie einsetzen muss, dann wenigstens nur eine Human-Chemie, die wirklich gegen Zecken hilft und damit zur Gesundheit des geliebten Geschöpfs beiträgt, da man als Hundebesitzer gefahrenlos mit ihm spazierengehen kann.

Mir ist natürlich wohlbekannt, dass es auch andere chemiefreie Mittel gibt oder geben soll, um angeblich (muss man ja sagen) Zecken abzuwehren. Beispielsweise Kokosöl. Leider aber hilft Kokosöl und ähnliche Mittel nicht zuverlässig gegen Zecken; Kokosöl zudem überhaupt nicht. Das gehört also in die Rubrik „Märchen“, dass Kokosöl gegen Zecken helfen soll. Ich habe selbst zwei Tropfen Kokosöl auf ein Blatt am Strauch tropfen lassen, wo eine Zecke saß. Diese hat sich von dem Kokosöl überhaupt nicht stören lassen, und dies, obwohl sich diese beiden Tropfen in unmittelbarer Nähe der Zecke befanden.

Das Seresto- Zeckenhalsband wird übrigens auch von seriösen Tierärzten empfohlen.

Und ich persönlich kann aus eigener Erfahrung sagen: Daumen hoch, Daumen hoch auch wenn dieses Zeckenhalsband für kleine Hunde etwa 28,00 Euro kostet! Wo zumal man auch noch den Punkt bedenken muss, dass dieses Zeckenhalsband völlig geruchsfrei ist. Kuscheln mit dem kleinen Hund ist also kein Problem, so auch für ein Kind nicht. Und baden gehen kann Ihr kleiner Liebling damit auch noch, ohne durch das Baden den Schutz zu verlieren.

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage an uns haben:

 

havaneser-team@t-online.de

 

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105