Zur Registratur

 

 

Wenn Sie mit Ihrem ersten kleinen Hund

bei der Erziehung auf Probleme stoßen

 

 

Ein Beitrag von Robert Bauer

 

Sie sind stolzer Besitzer oder stolze Besitzerin eines kleinen Hundes und würden gerne einige Tipps bezüglich Erziehung und Grund-Kommandos erhalten wollen, weil Sie selbst noch keine oder aber noch nicht genügend Erfahrungen auf diesem Gebiet haben?

Oder wären Sie vielleicht froh, über die eine oder andere kleine praktische Hilfe bezüglich dessen?

 

Ich greife auf einer über zwanzigjährigen Erfahrung zurück, was die Erziehung und den richtigen Umgang mit kleinen Hunden betrifft. Man benötigt keine teure Hundeschule, um seinen Hund die Grund-Kommandos beizubringen und ihn mit Geduld und Verständnis zu erziehen. Dies erreicht man beispielsweise auch schon bei gemeinsamen Spaziergängen, welche zumindest zweimal in der Woche erfolgen sollten, wo immer wieder zwischendurch auf Ihren kleinen Liebling verständnisvoll eingewirkt wird. Und der Nebeneffekt bei der Sache wäre zudem, dass Ihr kleiner Liebling auch noch den Umgang mit Artgenossen lernt, was gut für seine Entwicklung wäre, da ich selbst ebenfalls einen kleinen Hund mein eigen nennen darf, und zwar einen kleinen liebevollen Havaneser.

Und wieder bei sich zu Hause angekommen, üben Sie dann zumindest zweimal am Tag für etwa 10 Min. genau das weiter, was bei dem jeweiligen Spaziergang erfolgte.

 

Irgendwie habe ich bereits schon vor längerer Zeit die Feststellung machen können, dass gerade kleine Hunde sehr gut auf mich ansprechen, wodurch es mir möglich wird, erzieherisch durchaus jenes zu erreichen (nach dem ein klein wenig Vertrauen aufgebaut wurde), womit der eine oder andere Hundebesitzer oder die eine oder andere Hundebesitzerin vielleicht Schwierigkeiten hat oder sich sogar überfordert sieht, es dem liebgewonnenen Schatz beizubringen.

 

Vieles erreicht man ja bei einem kleinen Hund ohnehin spielerisch – und anderes mit Ausdauer und Geduld, wobei Ihr kleiner Liebling instinktiv sehr wohl bemerkt, ob jemand Ausdauer und Geduld bezüglich einer Sache aufbringt, oder aber etwas auf die Schnelle versucht, erreichen zu wollen, wodurch der Kleine dann ziemlich schnell auf stur schaltet. Und dann geht erst mal gar nichts mehr.

 

Denken Sie einmal über meine Worte und speziell über dieses hier behandelte Thema nach, bevor Sie vielleicht das Handtuch werfen wollen, weil Sie glauben, mit der Erziehung Ihres kleinen Lieblings überfordert zu sein. Sprechen Sie bei Bedarf gerne einmal unverbindlich mit mir. Denn mit meiner Wenigkeit kann man buchstäblich über alles reden.

 

Ihr

Robert Bauer

 

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage an uns haben:

 

havaneser-team@t-online.de

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105