Zur Registratur

 

 

Mit einem Tier

zusammenleben

 

Ein Bild, das Person, Wand, drinnen, Mann enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Eine persönliche Aussage von Robert Bauer

 

Ich finde es einfach lebensbereichernd und lebensqualitätssteigernd, mit einer Katze oder einem Hund zusammen zu leben, statt mit einem Menschen. Es gibt aus meiner Sicht betrachtet, der selbstverständlich viele Erfahrungswerte zugrunde liegen, keinen besseren, ehrlicheren und aufrichtigeren sowie treueren Partner als den Hund oder die Katze; letzteres natürlich nur, wenn es eine Wohnungskatze ist.

Die meisten Menschen können einem Tier nicht einmal das Wasser reichen, soweit sind sie charakterlich von dem Tier entfernt. Aber dennoch nimmt sich der Mensch täglich so wichtig, als würde er der Mittelpunkt des Universums sein. Gerade heutzutage ist dies besonders zu beobachten, wie sich Menschen in ihrem Egoismus offensichtlich selbst verherrlichen, weil sie wohl stolz auf ihre minderwertigen Charaktereigenschaften sind.

 

Für die Katze oder den Hund ist Herrchen oder Frauchen das wichtigste im Leben, und das Tier zeigt das auch mehr als deutlich und zig Mal am Tag. Hingegen für die meisten Menschen in einer Mensch-Mensch-Beziehung nur der Egoismus und seine Komplexe zählen, die er hinreichend besitzt und täglich auch ausreichend pflegt, statt dem Partner zu zeigen, wie sehr er ihn braucht – und sich dem Partner ehrlich und aufrichtig hinzugeben, ohne Wenn und Aber, eben weil sowohl das Leben als auch die menschliche Natur so viel bereit halten, an denen er jedoch mit seinem menschlichen Partner tagein und tagaus  vorbeigeht, ohne es kennengelernt zu haben. Was für ein trauriges und deprimierendes Dasein - zu zweit, und dann doch so völlig einsam zu sein.

 

Ich persönlich bin froh, meiner damaligen Partnerin im Mai 2017 den Laufpaß gegeben zu haben. Seitdem bin ich von Woche zu Woche und von Monat zu Monat immer zufriedener und glücklicher geworden. Denn niemand ist mehr da, der ständig Probleme macht, laufend Streit sucht, täglich Streß forciert und immer wieder einen primitiven Geschlechterkampf provoziert.

Heute wäre eine Frau mir gegenüber erst einmal in der Beweispflicht, ob sie charakterlich was taugt, bevor ich mich eventuell etwas näher mit ihr abgeben würde. Ist die Frau von sich aus dazu nicht bereit, kann sie gerne dortbleiben, wo sie derzeit ist. Mir völlig egal.

 

Katze und Hund hingegen zeigen dem Menschen ehrlich, aufrichtig und deutlich, dass sie ihn lieben und dass sie ihn brauchen, wenn auch jeder auf eine andere Art. Und mit den treuen Augen des Tieres läßt sich Herrchen oder Frauen in den Bann ziehen und genießt zugleich den Umstand, einen echten, aufrichtigen und wahren Freund zu haben, den er unter den Menschen (gerade heutzutage) kaum einmal finden wird.

 

Robert Bauer

 

 

 

Willst du nach einem harmonischen Leben streben,

mußt du mit einem Tier zusammenleben.

Menschen sind als Partner oft die falsche Wahl,

denn sie bedeutet zumeist Streß, Streit und unnötige Qual.

 

                                                                                 Robert Bauer

 

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage an uns haben:

 

robert-bauer@havaneser.club

havaneser-team@t-online.de

 

 

 

 

 

2019

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105