Zur Registratur

 

 

Wieder ein Hund

im Auto zurückgelassen

 

 

Ein Kurz-Beitrag von Susanne Stammhaus, Petra Schepanski und Robert Bauer

 

Und schon wieder hat sich ein Hundehalter (diesmal wieder eine Hundehalterin) völlig dämlich und verantwortungslos verhalten, in dem sie nahe dem Schwandorfer Krankenhaus geparkt und ihren Hund bei hochsommerlichen Temperaturen allein im Auto zurückgelassen hat.

Die Hundebesitzerin erwartet leider nur eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz. Richtiger wäre es aus unserer Sicht, wenn die Gesetze endlich einmal verschärft werden würden, so dass solche Tierhalter dann mit empfindlichen Geldstrafen ab 1000,00 Euro aufwärts - oder aber mit Freiheitsentzug bestraft werden können.

 

Schwandorf am Montagnachmittag (01.07.2019). Trotz aller Warnungen ist es wieder passiert.  Am Montagnachmittag gegen 14:00 Uhr ließ eine Fahrzeughalterin bei hochsommerlichen Temperaturen ihren kleinen Hund allein und unterversorgt in ihrem Pkw nahe dem Krankenhaus St. Barbara zurück. Als die Hundebesitzerin zurückkam, konnte der Hund befreit werden. Sie wurde eindringlich durch die mittlerweile eingetroffen Polizeibeamten belehrt.

 

Wir sind der Ansicht, dass man solchen Tierhaltern erst einmal den Hund wegnehmen sollte. Und dann müßten diese Tierhalter erst einmal einen kostenpflichtigen Sachkunde-Kurs abhalten, wo sie lernen können, wie man mit einem Hund umzugehen hat und wie man sich vor allen Dingen Verantwortungsbewusst gegenüber seinem Tier verhält.

 

Erst am vergangenen Wochenende hatte ein Zeuge gemeldet, dass am Kundenparkplatz eines großen Verbrauchermarktes in Schwandorf am Brunnfeld ein Hund in einem Auto eingesperrt sei. Als die Beamten eintrafen, fanden sie in einem überhitzten VW Sharan einen Yorkshire-Terrier, der offensichtlich mit seinen Kräften ziemlich am Ende war.

Auch gegen den 30-jährigen Besitzer leitete die Polizei ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz ein. Es sei davon auszugehen, dass dem Tier unnötige Qualen zugefügt wurden, sagte Florian Meier von der Polizeidienststelle Schwandorf am Sonntagmorgen.

 

Es ist aus unserer Sicht einfach unfaßbar, wie dämlich und verantwortungslos sich heutzutage viele Menschen verhalten. Dies ist offensichtlich ein weltweites Phänomen. Man könnte meinen, immer mehr Menschen verlieren ihren Verstand oder aber haben überhaupt kein Hirn mehr. Denn es ist doch wohl nicht zu leugnen, dass sich kein normal denkender Mensch mit Verantwortungsbewußtsein so schäbig seinem Tier gegenüber verhält und es zudem Qualen aussetzt, die ein Hund allein in einem heißen Auto zwangsläufig durchleben muß. Auch nimmt so ein verantwortungsloser Mensch den Tod seines Hundes billigend in Kauf.

 

Wann kommen solche verantwortungslosen Menschen wieder zu Verstand? Und wann kommen überhaupt die vielen dummen Menschen endlich wieder zur Vernunft...?

 

 

 

Wenn Sie uns schreiben möchten

oder eine Frage an uns haben:

 

havaneser-team@t-online.de

 

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105