Zur Registratur

 

 

Hund rettet einer Katze

das Leben

 

Aufnahme entstand durch eine Überwachungskamera

 

Ein rührender Kurz-Beitrag der Realität

von Susanne Stammhaus und Petra Schepanski

 

Hunde sind nicht immer die schlimmsten Feinde von Katzen. Viele Hunde kommen sogar mit Katzen ziemlich gut aus oder spielen sogar mit ihnen. Aber daß ein Hund auch als Lebensretter fungiert, ist zumindest nicht alltäglich. Und wenn das zu rettende Wesen dann auch noch eine Katze ist, dann ist dies in jedem Fall eine ganz besonders hervorzuhebende Leistung!

 

Doch fangen wir am besten am Anfang dieser rührenden Geschichte an: Mitten in der Nacht machte ein Hund seine Besitzer mit lautem Gebell wach. Untermauert wurde dieses Gebell auch noch durch ein intensives Kratzen an der Eingangstür des Einfamilienhauses. Auch mehrere Zurufe von Herrchen und Frauen konnten den Hund  nicht davon abbringen, weiter zu bellen und die Eingangstür zu bearbeiten. Der Hund wollte sich partout nicht beruhigen lassen.

 

Was Herrchen und Frauchen zu diesem Zeitpunkt nicht mitbekommen hatten, war der Punkt, dass ihr Hund infolge seines perfekten Gehörs ein Geräusch vor der Eingangstür wahrgenommen hatte, welches er absolut nicht ignorieren konnte - und auch nicht ignorieren wollte.

 

Daraufhin entschloß sich das Herrchen, nun doch einmal einen Blick vor die Eingangstür zu werfen, um zu schauen, was seinen Hund denn so aufgebracht hat, der sich einfach nicht beruhigen wollte.

 

Was das Herrchen dann vor der Eingangstür sah, schockierte ihn in der Tat. Und er verstand nun die Aufregung seines Hundes.

Vor der Eingangstür hatte sich ein Kätzchen verirrt, welches dringend Hilfe benötigte. Denn es hatte sich wohl infolge einer zu großen Neugier eine Chips-Tüte über den Kopf gestülpt, wahrscheinlich, um an die restlichen Chips am Boden der Tüte herankommen zu können. Und nun hatte das Kätzchen es offensichtlich nicht mehr geschafft, die Chips-Tüte wieder loszuwerden bzw. sich von der Chips-Tüte wieder zu befreien,  sodaß der Erstickungstod des Kätzchens unmittelbar bevorstand.

Und obwohl das Kätzchen fast schon am Ersticken war, schaffte es das Samtpfötchen irgendwie, den Weg zu dieser Eingangstür zu finden. Vielleicht infolge der Geräusche, die aus dem inneren des Hauses nach draußen drangen.

 

Mit einem kurzen Handgriff konnte das Hunde-Herrchen das Kätzchen von seinem Leid befreien und es dadurch vor einem grausamen Erstickungstod retten.

 

Später haben sich Herrchen und Frauen die Aufnahmen einer Überwachungskamera angeschaut, wo eindeutig zu sehen war, wie die Samtpfote völlig blind durch die über den Kopf gestülpte Chips-Tüte vor dem Eingang des Einfamilienhauses hin- und her irrte. Das Kätzchen hatte sogar in seiner Todesangst versucht, an der Eingangstür emporzuklettern.

 

Nach dem der Schrecken dann endlich vorüber und das gerettete Kätzchen in die Dunkelheit der Nacht verschwand, waren Herrchen und Frauchen ganz, ganz stolz auf ihren Hund, der zum Lebensretter eines kleinen hilflosen Kätzchen wurde.

 

Ja, ihr Hund war in der Tat ein Held!

 

 

 

 

havaneser-team@t-online.de

 

 

 

 

Ein Bild, das drinnen, Person, sitzend, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0106     Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: 0105